X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Logo

Weiterbildungsprogramm zum/zur Berater/in für Elektromobilität

Anbieter: Handwerkskammer Dresden und Partner
Zielgruppe: Meister, Ingenieure, Kaufmännisches Personal
Gewerk: Elektro- und Informationstechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Zweiradtechnik, Karosserie- und Fahrzeugtechnik
Handlungsfeld: Systemdienstleistungen
Prozesskette: Herstellung und Produktion im Handwerk, Service und Dienstleistung im Handwerk
Kontakt: Heidi Ströller / 0351 4640504 / heidi. stroeller@hwk-dresden.de
Weitere Infos: http://www.hwk-dresden.de/Serviceangebot/Beratung/InnovationundTechnologie/eMobilit%C3%A4t/tabid/2508/Default.aspx

Kurzbeschreibung

Inhaltliche Schwerpunkte

Im Verbundprojekt „Smart Advisor“ entsteht in Kooperation mit Innungen und Handwerkskammern aus Bayern und Sachsen ein gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm, bei dem Fachspezialisten des Handwerks zu Beratern für Elektromobilität qualifiziert werden. Der Lehrgang vermittelt technologieübergreifendes Wissen und behandelt z. B. die Integration von Elektro- und Hybridfahrzeugen in Fuhrparks unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz sowie die Systemintegration von Elektromobilität in dezentrale Energieversorgungsstrukturen.

Rahmenbedingungen

Es besteht die Möglichkeit, den Kurs neben dem Beruf in Teilzeit oder als Vollzeitkurs zu belegen. Beide Varianten finden in Kooperation mit dem Haus des KfZ –Gewerbes  Dresden und dem Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. in Dresden statt, um die bestmögliche Ausbildung zu sichern. Der Teilnehmerkreis ist offen für jegliche Gewerke und Berufsgruppen (z.B. auch Immobilienkaufleute, Doktoranden etc.). Für  jedes Modul mit einem hohen technischen Anteil ist eine Einführung vorgeschaltet, so dass das entsprechend notwendige technische Verständnis auch für fachfremde Teilnehmer aufgebaut wird.
Der Kurs umfasst 10 Module in drei Handlungsfeldern (Beratung E-Mobilität in Querschnittsbereichen, Beratung E-Mobilität im Kfz-Bereich, Beratung E-Mobilität im Elektro- und IT-Bereich).  Die Module haben insgesamt einen Umfang von mehr als 200 Unterrichtseinheiten mit einem anerkannten Abschluss nach § 42 a der Handwerksordnung.

Handlungsfeld 1 (68 UStd.): Potenziale von Elektromobilität 

Modul 1: Elektromobilität vor dem Hintergrund  sich veränderender Rahmembedingungen bewerten

Modul 2: Stadtentwicklung und Fuhrparkmanagement analysieren

Modul 3: Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz alternativer Antriebe ermitteln

Modul 4: Marketing im Tätigkeitsfeld Berater/Beraterin für Elektromobilität (HWK) realisieren

Handlungsfeld 2 (74 UStd.): Elektromobilität im Fahrzeugbereich beraten

Modul 5: Zu Fahrzeugen mit alternativen Antrieben

Modul 6: Zu Elektromobilität in den Bereichen Pkw und Nutzfahrzeuge

Modul 7: Elektromobilität in den Bereichen Zweiräder und Leichtfahrzeuge

Handlungsfeld 3 (93 UStd.): Elektromobilität im Elektro-/IT-Bereich

Modul 8: Netzintegration Elektromobilität und Lastmanagement

Modul 9: Systemintegration Elektromobilität im dezentralen Energieversorgungsstrukturen und Energiemanagement

Modul 10: Integration stationärer Speicher in dezentralen Energieversorgungsstrukturen 


Für jedes Modul werden Teilnahmebescheinigungen vergeben. Die Prüflinge müssen jedoch keine Module verpflichtend absolvieren, um die Prüfung ablegen zu dürfen. Mit bestandener Prüfung erlangen die TN das Zertifikat „Berater/in für Elektromobilität“. Prüfungsvoraussetzung ist ein Meister-Abschluss, ein Ingenieurstitel bzw. eine vorgewiesene inhaltliche Relevanz für das Berufsfeld. In allen zehn Bereichen finden Prüfungen statt; außerdem muss eine Projektarbeit zu einem selbstgewählten Thema geschrieben (10-15 Seiten) sowie eine mündliche Prüfung (Verteidigung der Projektarbeit) absolviert werden.

 

Handlungsfelder

Systemdienstleistungen
Gesachäftsmodelle/ Nutzerkonzepte (smart trading)