X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Logo

Qualifizierung E-Mobilität-Kompakt (HV Systeme für E-Zubis) (Schaufenster Elektromobilität Berlin/Brandenburg)

Anbieter: Kfz Innung Berlin
Zielgruppe: Auszubildende, Gesellen und Facharbeiter
Gewerk: Elektro- und Informationstechnik, Kraftfahrzeugtechnik
Handlungsfeld: Infrastruktur / Stationen, Fahrzeugtechnik eCar, Fahrzeugservice und -handel
Prozesskette: Service und Dienstleistung im Handwerk
Gefördert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Kontakt: Stefan Knauer / 030 25905-123 / s.knauer@kfz-innung-berlin.de
Weitere Infos: http://www.kfz-innung.berlin

Kurzbeschreibung

Inhaltliche Schwerpunkte

Diese Qualifizierung soll dazu dienen, vorhandene Fähigkeiten mit praktischen und theoretischen Kenntnissen zur Elektromobilität zu ergänzen. Der Markt wächst in diesem Bereich und jede Qualifizierung im Bereich Elektromobilität ist in Zukunft ein Wettbewerbsvorteil. Ziel des Angebotes ist es, den Interessierten eine kompakte Übersicht über die Installation von Ladestationen im Zusammenhang mit der Elektromobilität zu ermöglichen. Dazu wird eine praxisnahe und interdisziplinäre Qualifizierungsmaßnahme durchgeführt. Im Schwerpunkt geht es um die verschiedenen Arten von Wallboxen und Ladevorrichtungen sowie die Kommunikation mit den Ladegeräten in den unterschiedlichen Elektrofahrzeugen. Das Angebot richtet sich an Auszubildende des Elektrohandwerks im 3. Lehrjahr und Meisterschüler/-innen sowie Gesellen und Mitarbeiter/-innen von Betrieben des Kfz-Gewerbes, die sich für das Thema Laden fit machen lassen wollen. Das Angebot beinhaltet einen Lernortwechsel: die Qualifizierungsanteile mit Bezug auf die Ladeinfrastruktur werden an Simulationsmodellen und realen Ladesäulen realisiert. Um die mit den Ladegeräten verbundenen Hochvoltaggregate in verschiedenen Fahrzeugkonfigurationen kennenzulernen, absolvieren die Teilnehmenden einen Tag in der Hochvoltwerkstatt der Kfz-Innung .

Rahmenbedingungen

Nach einem Input zu den Rechtsgrundlagen und kurzen, einführenden Übungen zu den Messgeräten sind grundlegend alle Lernschritte handlungs- und praxisorientiert gestaltet.Die Qualifizierung ist nur für Teilnehmende mit hinreichenden elektrotechnischen Grundkenntnissen geeignet.
Die Maßnahme beinhaltet ein Teilnahmezertifikat.Der zeitliche Umfang beträgt eine Woche, das Angebot ist so konzipiert, dass vier Tage bei der Elektro-Innung und ein Tag bei der Kfz-Innung durchgeführt werden. 

 

 

 

Handlungsfelder

Infrastruktur / Stationen
Aufladestationen, Netzanbindung/-integration
Ladegeräte / Lademanagement, Batteriehandling
Fahrzeugtechnik eCar
Batteriesystem, Module/Zellen
Hochvoltelektrik/ Batteriemanagement
Elektromotor, Inverter, Motorsteuerung
Fahrzeugservice und -handel
Fahrzeugdiagnose und -reparatur